BayPapier aktuell

Innovationsnetzwerk „Hybride Systeme mit gedruckter Elektronik“

Mit einer Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM) startete im Juli 2020 ein Forschungs-und Entwicklungsnetzwerk für ‚Hybride Systeme mit gedruckter Elektronik‘ (Hidronik) unter der Koordination der ENERGIEregion Nürnberg e.V. Das Netzwerk bietet mittelständischen Unternehmen aus ganz Deutschland die Möglichkeit, innovative Produkte, Materialien und Prozesse im Bereich der hybriden Elektronik zu entwickeln und diese anschließend zu vermarkten.

Der Markt für gedruckte Elektronik soll bis zum Jahr 2024 auf ca. 60 Mrd. Euro ansteigen. Das bietet große Potentiale in Branchen wie Automotive, Energie, Gebäude, Logistik und Pharma. Durch den schnell voranschreitenden Trend des Internet of Things und dem damit verbundenen erhöhten Bedarf an intelligenten Elektronikprodukten steigen auch die technischen Anforderungen an etablierte Produkte. Für deren Erfolg werden zukünftig drei elementare Eigenschaften entscheidend sein: dünn, flexibel und leicht. Die gedruckte Elektronik bildet hierfür eine Schlüsseltechnologie. Durch die Entwicklung von hybriden Elektroniksystemen, welche die Vorteile und Eigenschaften von gedruckten und konventionellen Elektronik-Komponenten kombinieren, können die neuen Performance-Anforderungen auf etablierte Elektronikprodukte übertragen oder ganz neue Produkte entwickelt werden. Zudem kann der Ressourcenverbrauch durch hybride Systeme wesentlich begrenzt und so ein Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz geleistet werden. Interessierte Unternehmen oder Institutionen wenden sich bitte direkt per E-Mail an den Projektleiter Wolfgang Mildner: wolfgang.mildner@energieregion.de.

 Markus Erlewein
Markus Erlewein
Dipl.-Ing. • Dipl.-Wirtsch.-Ing • Referent Umwelt, Energie & Arbeitswirtschaft

Daten­schutz­ein­stellungen

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden von den externen Komponenten ggf. auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Komponenten können Sie jederzeit widerrufen.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung