BayPapier aktuell

Gemeinsame Stellungnahme zur Wasserrahmenrichtlinie

Gemeinsam mit den bayerischen Verbänden der Baustoffindustrie, der Bergbaubetriebe, der Chemischen Industrie sowie der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft hat unser Verband eine Stellungnahme zu den Bewirtschaftungs- und Maßnahmenplänen der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) bei den 7 bayerischen Bezirksregierungen eingereicht. Die Positionierung erfolgte in enger Anlehnung an die Positionen unseres Kollegenverbands in Gernsbach und in Abstimmung mit dem VDP.

Wie mehrfach berichtet, war bis 22.06.2021 die Abgabe einer Stellungnahme möglich. Eine Kernforderung ist, neben den ökologischen Bewirtschaftungszielen auch die Bedarfe der Wassernutzer angemessen zu berücksichtigen, und bei späteren Planungsschritten immer auch die betroffenen Unternehmen mit einzubeziehen. Insbesondere soll der Vollzug heute und auch im Zeitraum nach Auslaufen der WRRL nach europaweit einheitlichen Standards erfolgen, um die deutsche Industrie im internationalen Wettbewerb nicht zu benachteiligen. Fristverlängerungen und Ausnahmen von den (ökologischen) Bewirtschaftungszielen können eine unverhältnismäßige Belastung der Unternehmen vermeiden und sollten daher auch industriellen Wassernutzern offenstehen.

Gemeinsame Stellungnahme zur Wasserrahmenrichtlinie
 Markus Erlewein
Markus Erlewein
Dipl.-Ing. • Dipl.-Wirtsch.-Ing • Referent Umwelt, Energie & Arbeitswirtschaft

Daten­schutz­ein­stellungen

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden von den externen Komponenten ggf. auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Komponenten können Sie jederzeit widerrufen.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung