Jahrestagung des VBPV am Tegernsee

Vorstandsvorsitzender Günther Berninghaus
Vorstandsvorsitzender Günther Berninghaus

Auf der Jahrestagung am 1.3.2013 am Tegernsee berichtete Günther Berninghaus, Vorstandsvorsitzender des VBPV, über die Branchenlage der Papier, Pappe und Kunststoff verarbeitende Industrie in Bayern. Die Industrie blickt verhalten optimistisch in die Zukunft. So konnte in 2012 zwar ein leichtes Umsatzplus von 0,2 Prozent auf 2,26 Mrd. Euro erwirtschaftet werden, jedoch bleibt auch sie von der globalen Konjunkturschwäche und der europäischen Schuldenkrisen nicht unberührt. Die Kostenexplosion des Strompreises sowie die ungesicherte Versorgung mit Rohstoffen bereiten der Papier, Pappe und Kunststoff verarbeitende Industrie ebenfalls Sorge. Für 2013 rechnet die Branche dennoch mit einem Umsatzwachstum von 0,5 bis 1 Prozent, was sie mit einem Zuwachs von 4 Prozent an Beschäftigten auf 11.075 Personen unterstreicht.

Der Stand der Umsetzung der Energiewende sowie die Branchenzuschläge in der Zeitarbeit waren weitere Themen, die die Jahrestagung am Tegernsee bestimmten. Hierzu wurde mit Vertretern aus Industrie und Politik ausführlich diskutiert.

Das vom VBPV mitinitiierte Kunstprojekt „Verweile doch“ bot einen schönen Gegenpol zu den vielen Fakten. Die aus Wellpappe gefertigten Sessel luden zum Verweilen und Experimentieren ein. Sie sind Teil eines Kunstprojektes im Rahmen des Pasinger Stadtfestes im Sommer und sollen dort ein breites Publikum auf die Nachhaltigkeit und Vielfältigkeit der Wellpappe aufmerksam machen.

Pressemitteilung

Impressionen der Veranstaltung