Energieintensive im Austausch mit Wirtschaftsminister Aiwanger

Im Kontext des Bayerischen Energiegipfels hat der neue bayerische Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger die Branchenverbände Papier und Chemie sowie die vbw im Dezember in das Wirtschaftsministerium eingeladen, um die besonderen Belange der energieintensiven Industrien im Rahmen der Energiewende zu diskutieren.

Für die Papierindustrie nahmen die Herren Schaur, Schaller und Dr. Arl an dem Gespräch teil. Zentrale Themen waren einerseits die Sicherstellung der Versorgungssicherheit in Süddeutschland, andererseits die Vermeidung von zwei Preiszonen in Deutschland zum Nachteil Süddeutschlands. Die Papierindustrie und die Chemieindustrie nahmen das Angebot von Staatsminister Aiwanger gerne an, in kleiner Runde an einem Gesamtkonzept für Bayern mitzuarbeiten.