Presseinformation 05.11.2014

Arbeit mit Papier: Startschuss für neue Fortbildung

München, 05.11.2014. Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ bietet in Zusammenarbeit mit den Bayerischen Papierverbänden und der Siemens Stiftung eine neue Fortbildung für Grundschullehrkräfte sowie Fachlehrerinnen und -lehrer für Werken und Gestalten in Bayern an. Unterstützt wird das Projekt vom Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst. Auf einem Fachtag in München wurde heute der Startschuss gegeben. Bildungsstaatssekretär Georg Eisenreich betonte dabei: „Mit den von der Stiftung ‚Haus der kleinen Forscher‘ entwickelten Materialien können die Lehrkräfte ihre Schülerinnen und Schüler in vielen Fächern zum Thema Papier forschen lassen. Die zahlreichen Anregungen und Versuche lassen sich im Rahmen des neuen kompetenzorientierten LehrplanPLUS für Grundschulen in Bayern sehr gut umsetzen.“

„Papier umgibt uns im Alltag überall, vom Getränkekarton über Taschentücher, Einkaufstaschen und Zeitungen bis hin zum Geldschein“, erläuterte Michael Fritz, Vorstandsvorsitzender der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“, die Hintergründe des Projekts. „Papier ist einfach zu besorgen und Kindern vom jüngsten Alter an bestens vertraut.“ Dr. Thorsten Arl, Hauptgeschäftsführer der Bayerischen Papierverbände, ergänzte: „Es bietet als Werkstoff unzählige Möglichkeiten, Basiskompetenzen von Kindern zu stärken. Dazu gehören z. B. die Feinmotorik beim Schneiden und Falten, aber auch mathematische Kompetenzen beim Entdecken und Erkennen von Formen und Mustern.“

Ziel des fächerübergreifenden und kompetenzorientierten Projekts ist es, Mädchen und Jungen in der Grundschule über den Werkstoff Papier einen Zugang zu naturwissenschaftlichen und technischen Fragestellungen zu ermöglichen. Die kostenfreie Fortbildung findet an zwei Nachmittagen statt.

Pressekontakte:
- Julia Lindner, Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Tel. 089-2186 2621, julia.lindner-nospam@stmbw.bayern-nospam.de
- Anders Mertzlufft, Stiftung Haus der kleinen Forscher, Tel  030 27 59 59 -207,
presse-nospam@haus-der-kleinen-forscher-nospam.de